Konzeption

Konzeption

Die Arbeit mit den Kindern wird innerhalb der Bereiche von den Erzieherinnen organisiert und orientiert sich am Berliner Bildungsprogramm. Kooperationen zwischen den Abteilungen sind möglich, z.B. gemeinsamer Spaziergang oder Ausflug von Teilgruppen.
Die Gruppen- und Nebenräume sind in kleinere Raumeinheiten mit unterschiedlichen Spielbereichen eingeteilt. Das bietet Platz für verschiedene selbstgewählte Gruppierungen. Der unterschiedliche Stand kindlicher Entwicklung und die Interessen der Kinder werden bei der Auswahl des bereit gestellten Materials und der Spiel- und Beschäftigungsangebote durch die Erzieherinnen berücksichtigt. Die Arbeit mit den Kindern wird für die Eltern auf einer Tafel innerhalb des Bereichs oder im Flur dokumentiert. Material und Räume können gruppenübergreifend genutzt werden.

 

Der Wochenplan

Montags – Kindergottesdienst alle 14 Tage

Dienstag – Ausflugstag (Spaziergang, Waldtag, Theater- oder Museumsbesuch u. ä.)

Mittwoch – Kinderturnen mit externen Trainern für angemeldeten Kinder

Donnerstag – Gruppenfrühstück

Freitag – Aktionstag mit gruppenübergreifenden Angeboten

 

Religionspädagogik

Für die Kinder des Elementarbereichs findet l4tägig am Montagmorgen ein Kindergottesdienst in der Kirche statt. Den Kindern sollen vielfältige Möglichkeiten geboten werden, Glauben zu erfahren. Das geschieht durch Erzählen von biblischen Geschichten, das Aufnehmen von Kinderfragen, Singen von Liedern mit religiösem Inhalt, Tischgebeten, Gestalten von kleinen Andachten und die Beteiligung der Kita an Familiengottesdiensten. Der kirchliche Festkalender wird bei der Gestaltung des Gruppenalltags einbezogen.

Die religiöse Erziehung wird als Lebenshilfe für die Kinder verstanden. Nächstenliebe, Toleranz, Zivilcourage und Respekt voreinander werden im Umgang mit den Erzieherinnen im Gruppenalltag vermittelt.

Die Religionszugehörigkeit oder Nationalität der Eltern und deren Kinder beeinflusst nicht die Aufnahme in die Kita. Wir setzen voraus, dass alle Kinder an den religionspädagogischen Angeboten der Gruppen teilnehmen. Wir erwarten von allen Eltern, dass sie unsere Beteiligung am Leben der Kirchengemeinde unterstützen.

 

Musikpädagogik

Neben Singen und Tanzen im Morgenkreis bieten wir in unserer Kindertagesstätte ein frühmusikalisches Angebot durch eine Musikerzieherin. Es werden altersgleiche Gruppen mit max. 10 Kindern gebildet, die dienstags, mittwochs und freitags in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 14 Uhr für 30 – 45 Min. angeregt werden, sich mit allen Sinnen aktiv musikalisch auseinander zu setzen.

 

Bewegung und Spiel

Bewegung gehört zu den vorrangigen Bedürfnissen von Kindern und ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung. Durch vielfältige Bewegungsanreize entwickelt sich das Körperschema und die Vernetzung der Gehirnzellen gefördert.

Im Gruppenalltag werden täglich verschiedene Bewegungsangebote gemacht. Die Möglichkeiten der Kitaräume, unseres Spielgeländes und des Umfelds werden dafür genutzt. Zusätzlich ist für jede Gruppe eine Stunde in der Woche am Vormittag im Bewegungsraum eingeplant, die von der jeweiligen Erzieherin gestaltet wird. Darüber hinaus kann der Bewegungsraum nach Absprache auch zu den anderen Zeiten genutzt werden.

Die Erzieherinnen bieten Spiele zur Körpererfahrung an, lassen aber auch Raum zum freien Spiel. Anregungen der Kinder werden aufgenommen, die Eigeninitiative der Kinder gestärkt und die Selbständigkeit gefördert. Offene und gelenkte Angebote wechseln sich ab. Konkurrenzdruck wird vermieden. Jedes Kind soll für die Bewältigung der Aufgabe eigene Ideen einbringen und Zeit haben diese weiter zu entwickeln. Konzentration und Ausdauer sollen gefördert werden.

Zusätzlich bieten externe Sportpädagogen einmal wöchentlich für Kinder von 2 – 6 Jahren Koordiniertes Kinderturnen an. Die Teilnahme der Kinder ist freiwillig und wird durch einen Vertrag zwischen den Eltern und KoKiTu geregelt. Weitere Infos darüber sind in der Kita erhältlich.

 

Das Essen

In unserer Kindertagesstätte wird für eine aus ernährungsphysiologischer Sicht gesunde, ausgewogene Ernährung gesorgt. Das Mittagessen wird vielseitig, abwechslungsreich und kindgerecht gestaltet. Unsere Köchin bereitet alle Speisen täglich frisch zu. Es gibt i. R. zweimal wöchentlich Fleisch, einmal Fisch. Die Zubereitung erfolgt salz- und zuckerarm. Es wird darauf geachtet, dass die Kinder ausreichend Frischkost in Form von Salat oder Obst erhalten.
Besonderheiten wie Nahrungsmittelallergien und Fleischverzicht werden berücksichtigt, wenn sie in der Kita bekannt sind.

 

Elternvertretung

Die Eltern jeder Kindergruppe wählen mindestens einen Elternvertreter. Die Liste der Elternvertreter hängt an der Infotafel im Kitaflur. Die Elternvertreter wählen 2 Vertreter für den Kita-Ausschuß. Der Kita-Ausschuß hat u. a. die Aufgabe, die Arbeit der Kita beratend mitzutragen, die Zusammenarbeit zwischen Kita, Elternhaus und Gemeinde zu fördern und Wünsche oder Anregungen der Eltern gegenüber dem Gemeindekirchenrat (GKR) oder den Mitarbeitern zu vertreten.
Im Kita-Ausschuß sind noch zwei Mitglieder des Gemeindekirchenrats und zwei Mitarbeiter der Kita vertreten.

 

Schließzeiten

Unsere Kindertagesstätte schließt in der Regel in den ersten drei Wochen der Sommerferien und zwischen Weihnachten und Neujahr.
Einzelne Schließungstage, z. B. für kitazentrierte Fortbildungen, sind möglich. Die Zeiten werden Ihnen frühzeitig mitgeteilt.